Gorbatschow im Alter von 91 Jahren gestorben

Michail Gorbatschow, dessen Bemühungen, die marode Sowjetunion zu reformieren, ihren politischen Zusammenbruch und ihre Verwandlung in einen hyperkapitalistischen Abwasserkanal nur beschleunigten, der geradewegs zu kryptofaschistischer Oligarchie und imperialer Hybris zurückführte, ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Viele Russen machen ihn und seine reformorientierte Politik für den Niedergang des Landes verantwortlich. Das Krankenhaus, in dem er starb, erklärte, er habe an einer langen und schweren Krankheit gelitten. Der russische Präsident Wladimir Putin sprach Gorbatschow sein tiefes Beileid zum Tod aus, wie sein Sprecher Dmitri Peskow der russischen Nachrichtenagentur Interfax laut Reuters mitteilte.