Universität rügt Professor, dessen Tweet über eine sterbende Königin eine Antwort von Jeff Bezos nach sich zog

Eine Professorin, deren Tweet über Königin Elizabeth II. unter anderem von Amazon-Gründer Jeff Bezos kritisiert wurde, ist von der Universität, an der sie arbeitet, zurechtgewiesen worden.

Dr. Uju Anya, Professorin in der Abteilung für moderne Sprachen an der Carnegie Mellon University, twitterte am Donnerstag, als es in den Nachrichten zunächst hieß, die Königin befinde sich in einem schweren Zustand.

“Ich habe gehört, dass die oberste Monarchin eines diebischen, vergewaltigenden und völkermordenden Reiches endlich im Sterben liegt. Mögen ihre Schmerzen unerträglich sein”, schrieb Anya.

An einem Tag, an dem die sozialen Medien von heftigen Reaktionen auf den Tod der britischen Monarchin beherrscht wurden – von Staatsoberhäuptern aus aller Welt bis hin zu irgendwelchen Marken in den USA – twitterte Bezos seinen eigenen Unmut über Anyas Äußerungen.

In seinen Antworten schoss sie auf den ehemaligen Amazon-CEO zurück und schrieb: “Mögen sich alle, denen Sie und Ihre gnadenlose Gier in dieser Welt geschadet haben, so liebevoll an Sie erinnern, wie ich mich an meine Kolonisatoren erinnere.”

Es war nicht das erste Mal, dass Anya sich auf indirekte Weise mit Bezos anlegte. Im August twitterte sie ein Bild von sich mit Chris Smalls, dem Gewerkschaftsorganisator in New York, der den ersten organisierten Arbeitssieg in einem Amazon-Lagerhaus errang.

Twitter löschte daraufhin Anyas ursprünglichen Tweet über die Königin, weil er gegen die Regeln des Unternehmens verstieß.

Später am Donnerstag gab Carnegie Mellon eine Erklärung zu den Beiträgen der Professorin ab, in der es hieß, dass die Universität “die beleidigenden und anstößigen Nachrichten nicht duldet”.

Laut Anyas Lebenslauf lehrt und forscht sie als außerordentliche Professorin für Zweitspracherwerb in den Bereichen kritische angewandte Linguistik, kritische Soziolinguistik, Erlernen neuer Sprachen und kritische Rassen- und Diskursstudien.

Sie hat einen Doktortitel in angewandter Linguistik von der UCLA, einen MA in brasilianischen Studien von der Brown University und einen BA in romanischen Sprachen vom Dartmouth College.

Anya stammt aus Nigeria, das bis 1960 eine britische Kolonie war.